Eventticker
Ohne interne Events
Forumticker
09.12.2016 21:41
17.10.2013 22:12
23.06.2013 18:32
06.06.2013 06:43
Ohne interne Beiträge
Teamwear 2k17
Auch auf unserer HP möchten wir euch das nicht vorenthalten, leider kommt der Post durch technische Probleme erst heute.


Liebe Member, Freunde, Fans & Interessierte,

als wir 2001 dieses Projekt begonnen haben, konnten wir nicht damit rechnen, welches Ausmaß es eines Tages einmal erreichen wird. Wir sind viele Wege gegangen, viele Freunde haben uns verlassen und viele konnten wir, wie auch Euch, für uns gewinnen. Wir alle sind stolz darauf ein Teil von PsI zu sein und an einem Projekt teilnehmen zu können, welches sowohl E-Sport als auch ein familiäres Umfeld verbindet.

Nicht mehr lange und wir können uns für eine lange und arbeitsreiche Zeit belohnen und unseren Skill in der 1. Liga und ebenfalls im Internationalen Geschäft zeigen. Wir werden alles dafür tun mit unseren beiden Squads so erfolgreich wie möglich abzuschneiden.

Aus diesem Grund möchte euer Leaderteam euch allen etwas Neues vorstellen. Wir hoffen, dass ihr Interesse daran findet unseren Namen auf der Brust zu tragen und uns, sowie Euch selbst gebührend zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit der Firma " Bitex Textildruck Stickerei Bielefeld" , der wir für die hevorragende Zusammenarbeit danken möchten, stellen wir hiermit unsere Teamwear für das Jahr 2017 vor.

Hier findet jeder etwas für sich , sowohl Mitglieder, Fans oder andere, die unseren Clan, wie wir, weiter pushen möchten.
Viel Erfolg im Oberhaus
Euer Leaderteam








EA äußert sich zum versprochenen Push Forward für den Battlefield eSport
Große Worte wurden geschwungen als EA zur E3 2016 Battlefield 1 vorstellte. Toller, größer, besser und eSport Support sollten die Richtung bestimmen. Für die Sportspiele, wie FIFA und Madden hat das auch geklappt und sogar Bundesliga Vereine spielen inzwischen virtuellen Fußball. Doch was ist bisher in Battlefield 1 zum Thema eSport passiert?




Fast nichts, außer den passwortgeschützen Servern, die inzwischen mit dem April Update verfügbar sind. Im Rahmen der Investorkonferenz, in dem auch über ein neues Battlefield in 2018 und die Battlefield 1 Verkaufszahlen gesprochen worden ist, hat man aber nochmals Stellung zu diesem für die Community wichtigen Thema bezogen.

Demnach soll es später im Laufe des Jahres die ersten offiziellen Competitions, Turniere und Events für den Battlefied eSport geben, die ebenfalls, wie für die Sportspiele von EA, Sendezeit bei ESPN, BT Sport und Univision erhalten werden. Genaue Details gibt es aber noch keine.

Quelle: Battlefield -Inside
Battlefield 1 - Spring-Update
Neben den bereits bekannten Inhalten, wie die erneute Anpassung der Granaten, die weiter verlangsamt worden sind und der schwächeren Flugzeuge, die nun effektiver vom Boden bekämpft werden können, hat DICE auch die Spielmodi und Maps der Battlefield 1 Erweiterung „They Shall Not Pass“ angepasst und somit für ein ausgeglicheneres Gameplay gesorgt.

Weiterhin führt der Spring Patch das Map-Voting nun final im End of Round Screen auf allen Gameservern ein. Die oftmals gewünschten Platoons können erstellt werden und die Netcode-Verbesserung gegen Highpinger wird eingespielt. DICE hat aber noch mehr auf Lager und hat während des Battlefield 1 Spring Update Sneak Peak Livestreams weitere Features genannt, von denen wir bisher nicht gewusst haben, dass es diese in das Spring Update schaffen. Nachfolgend findet ihr den Überblick auf die Kerninhalte abseits der bereits bekannten Änderungen und Verbesserungen.



Platoons

- Es gibt, wie zuvor in Battlefield 4 und Co., ein Mitglieder-Limit von 100 Spielern.

- Wenn dein Platoon die meiste Arbeit beim Flaggen Einnehmen übernommen hat, ist das Bild des Platoons auf der Flagge sichtbar.



- Es kann ein eigener Name, ein eigenes Platoon-Tag, sowie ein eigenes Bild individuell erstellt und vergeben werden. Der gleiche Name kann auch mehrfach vergeben werden.

- Es gibt eine schlanke Rechteverwaltung. Es wird den General mit allen Rechten, den Colonel mit eingeschränkten Rechten, den Lieutenant mit wenigen Rechten und normale Mitglieder geben. Letztere entsprechend ohne Rechte.

- Platoon-Mitglieder sehen, dass andere Platoon-Mitglieder spielen und können ihnen hinterher joinen.

- Ein Platoon in Battlefield 1 wird auch in Battlefield 4 verfügbar sein.

- Es ist eine Verknüpfung mit dem gemieteten Gameserver möglich (Platoon-Server).

- Battlefield 1 schlägt euch mit Hilfe der “Empfehlungs-Engine” Platoons auf Basis diverser Kriterien vor.

- Ein Platoon kann als “offen”, ” mit Beitrittsanfrage” oder “geschlossen” erstellt werden.

- Man wird maximal in 10 Platoons Mitglied sein können.

- Squadnamen: Sofern das gesamte Squad aus Mitgliedern des selben Platoons besteht, wird der Squadname zu dem des Platoons geändert.

- Optischer “Leckerbissen”: Sofern ein Platoon den Löwenanteil der Einnahme einer Flagge erledigt hat, wird das Bild des Platoons auf der Flagge zu sehen sein

Gameserver

Das April Update für Battlefield 1 wird für die Gameserveradmins unter euch die folgenden neuen Features bieten:

- VIP Playerliste (voraussichtlich)

- 6 Spieler Start

- Mehere Serveradmins

- Passwortgeschützte Server / Privat Server

Vier neue Waffen Varianten

Es wird vier neue Varianten der Level 10 Waffen geben, die ihr durch Waffen Assignments freigeschaltet könnt.

- Hellriegel 1915 Defensive
(200 Kills mit der normalen Hellriegel und 25 mit AT Minen)

- Selbstlader 1906 als Scharfschützen Variante
(200 Kills mit dem normalen Selbstlader 1906 und 25 mit Gewehrgranaten)

- Selbstlader 1906 als Scharfschützen Variante
(200 Kills mit dem normalen Selbstlader 1906 und 25 mit Gewehrgranaten)

- Huot MG als Automatic Optical Variante
(200 Kills mit dem normalen Huot MG und 25 Nahkampfkills)

- Martini Henry als Scharfschützen Version
(200 Kills mit der normalen Martini Henry & 25 Kills mit dem Bajonett Charge)



Und es geht noch weiter…

- Rettung naht! Medics können nun gefallene Mitspieler spotten, um zu signalisieren, dass man sie retten will.

- Punkte für Eroberungen: Die Flaggeneroberung bringt nun weniger Punkte pro Tick. DICE hat das System umgebaut und vergibt nun sekündlich Punkte sofern ihr im Flaggenradius seid. Die Punkteanzahl steigert sich zudem sekündlich in der Zeit in der ihr die Flagge erobert.

Dazu kommen noch 19 neue Ribbons mit dem Fokus auf Teamplay mitbringen. Im Fokus der Ribbons steht das Wiederbeleben, Spotten, Aufmunitionieren, Eroberungen und vieles mehr. Sobald ihr ein Ribbon erhaltet, werdet ihr wie gehabt 500 Punkte erhalten.



Das April Update wird 5 neue Dogtags unter anderem für das vergangene Battlefest und spezielle Dogatgs für japanische sowie deutsche Spieler beinhalten. Für deutsche Spieler völlig Klischeehaft mit einem Bierkrug



Tipp: Wer den Weg nach Japan nicht auf sich nehmen will, kann die japanischen Dogtags auch bequem via VPN freischalten

Endlich geht es mal voran Wir freuen uns auf die Änderugen und sind gespannt.

Das Update befindet sich bereits in der Prüfung bei Sony/Microsoft, wann es aber nun genau kommt konnte noch nicht gesagt werden.
Battlefield 1: Weitere Verbesserungen befinden sich auf dem CTE im Test
Nachdem Electronic Arts und DICE angekündigt haben, ihren Weltkriegs-Shooter Battlefield 1 noch regelmäßiger mit Updates zu versorgen, stehen die nächsten Änderungen bereits auf dem Testserver, dem Community Test Environment, zum gründlichen auf den Zahn fühlen bereit. Unter anderem soll die Auto-Regeneration von Granaten erneut geändert werden.



Wie von Battlefield-Inside berichtet, stehen derzeit neue Veränderungen an dem Weltkriegs-Shooter Battlefield 1 auf dem Community Test Environment zum Testen bereit. Dies deckt sich mit den Ankündigungen, dass Electronic Arts und DICE, das Spiel ab sofort noch regelmäßiger mit Inhalten und Aktualisierungen versorgen will. Anstatt der bisherigen saisonalen Patches soll es in Zukunft monatliche Updates geben, die die Spieler noch schneller mit neuen Inhalten versorgen.

Derzeit lässt sich eine weitere Veränderungen an dem kürzlich auf den Kopf gestellten Granaten-System testen. Mit dem letzten Patch wurde die Auto-Regeneration von Granaten eingeführt, durch die man nach einer Abklingzeit Granaten erhielt, auch ohne dass ein Supporter in der Nähe war. Auf dem CTE erhält man nach dem Abklingen nicht einfach automatisch Granaten, sondern erst neue Munition, wenn ein Supporter eine Kiste aufstellt. Diese steht dann aber sofort bereit.

Dazu gibt es weitere Pläne, das Spiel in Zukunft zu verbessern. So soll der automatische Server-Balancer überarbeitet werden, damit Spieler ihre Matches nicht andauernd verlassen. Zukünftig sollen bessere Werte gefunden werden, die sicherstellen, dass die Spiele fairer beendet werden.

Dazu plant man Veränderungen an den Bajonetten und Glanz-Effekten. Auf einigen Maps soll der Glanz auf einigen Oberflächen deutlich entschärft werden, während bei Bajonetten die erhöhten Hitpoints und die Geschwindigkeit beim Charge zurückgefahren werden müssen. In dem kommenden Mai-Update soll außerdem der Algorithmus für die Spawnpostionen der Spieler geändert werden.

Quelle: Battlefield-Inside
Battlefield 1 - Ammo 2.0 wird wieder zurückgefahren, Platoons kommen
Das neueste CTE-Update für Battlefield 1 umfasst die Platoons genannte Clan-Funktion. Außerdem will man das »magische Nachladen« von Granaten mit Ammo 2.0 nun doch nicht umsetzen.



Die Platoons sind endlich zurück. Fast ein halbes Jahr nach Release von Battlefield 1 kommt die aus den Vorgängern bekannte Clan-Funktion zurück. Das Feature ist bereits im Rahmen der Community Test Environment (CTE) ausprobierbar. Für wann eine Veröffentlichung für alle Spieler über die Testserver hinaus geplant ist, wurde nicht bekanntgegeben.

Wie üblich lassen sich Clan-Namen und -Kürzel festlegen und ein unverkennbares Emblem erstellen oder importieren. Neben Spielern können auch Server zu Platoons gehören, die dann als offizielle Platoon-Server geführt werden.

Zu viel Kritik für Ammo 2.0

Das negative Feedback zu Ammo 2.0 wurde von DICE LA offensichtlich gehört: Nach der Kritikwelle gegen das neue System lenkt das Entwicklerstudio nun ein. Hinter Ammo 2.0 verbirgt sich der Plan, jegliche verbrauchbare Ausrüstung wie Granaten zu selbstaufladenden Fähigkeiten wie in Star Wars: Battlefront umzuwandeln. Die Rolle des Versorgers wäre in diesem Szenario nicht mehr das Aufmunitionieren, vielmehr soll er die Aufladezeit signifikant verkürzen.

Studiochef David Sirland erklärt nun via Reddit, dass man eine Neubalancierung rund um Nachladezeiten zwar anstrebe. Das »passive, magische« Aufladen von Fähigkeiten sei aber vom Tisch. Mehr dazu wolle man noch an diesem Donnerstag, den 30. März bekannt geben.

Dice überarbeitet die Grundlagen des Shooters & stellt Ammo 2.0-System vor
Mit “They Shall Not Pass” scheint Dice auf mehrfache Weise ein neues Kapitel für Battlefield 1 eröffnet zu haben: So sollen sich nun nach den Granaten weitere Grundlagen des Spiels verändern. Als erstes nimmt der Entwickler die Nachschub-Mechanik auf’s Korn.



Dice stemmt sich gegen die nachweislich sinkenden Spielerzahlen von Battlefield 1 auf allen Plattformen: Als hätten sie unsere News vor einigen Wochen gelsen , folgen nun Ankündigungen von Neuerungen und Überarbeitungen im Wochentakt.

Nachdem die Granaten-Mechanik im Gleichschritt mit dem Release des DLCs "They Shall Not Pass" vom klassischen Inventar- auf ein Cooldown-System umgestellt wurde, nehmen die Entwickler nun die Nachschubkästen der Unterstützer/Support-Klasse ins Visier. In einem ausführlichen Reddit-Posting stellten die Entwickler ihre Zukunftspläne vor, dessen wichtigsten Infos wir euch hier zusammenfassen möchten.

Der Kerngedanke von Ammo 2.0, wie Dice das neue System nennt, sei es, allen Gadgets einen Cooldown zu verpassen, der durch den Einsatz von Nachschubkisten verringert beziehungsweise beschleunigt werden kann. Damit würden die Nachschubkisten bereits ab der ersten Spielminute sinnvoll sein, da sie sofort den Cooldown senken können, statt - wie bisher - erst Spielern eine wirkliche Hilfe sind, die bereits minutenlang am Leben sind und erst dann neue Munition und sonstigen Nachschub benötigen.

Das Ammo 2.0-System verfolgt damit drei große Ziele: Nachschubkisten sollen jederzeit sinnvoll, nützlich und darüber hinaus ein lohnender Anlaufpunkt für Mitspieler werden, statt dass diese sich einfach in den Tod stürzen, um frische Munition zu erhalten. Außerdem sollen die neuen Nachschubkisten verhindern, dass andere Gadgets nicht völlig nutzlos werden, sobald sie keine Munition mehr besitzen (was der Hauptnutzen der Nachschubkisten zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist).

Von diesen Änderungen versprechen sich die Entwickler schlussendlich, dass die Support-Klasse für die Community wieder attraktiver wird und Spieler nicht nur zum Unterstützer greifen, weil sie Lust darauf haben, ein schweres Maschinengewehr zu bedienen.

Derzeit experimentiere das Team auf den Testservern mit unterschiedlichen Cooldowns der Gadgets, aber auch der effektiven Reichweite von Nachschubkisten. Außerdem dürfen sich Spieler bereits darauf einstellen, dass der Cooldown der Granaten noch länger andauern wird, als es derzeit ganz frisch nach dem Update der Fall ist.

Man merkt einfach wie DICE/EA auf biegen und brechen BF Casual halten möchte......

Was haltet ihr von den Änderungen? Denkt ihr, dass das Ammo 2.0-System notwendig ist?

Neue Verstärkung !
Hallo Leute,

wir freuen uns Benjo_48, InfernoBomb1337, Sturmtruppe88 und A7xTheSolution als neue Member bei uns begrüßen zu dürfen !!

Wir hoffen auf eine schöne und Erfolgreiche Zeit mit euch !

Herzlich Willkommen bei uns Männer!

Ältere News anzeigen...